<menuitem id="zp1tt"></menuitem>
<span id="zp1tt"><i id="zp1tt"><ruby id="zp1tt"></ruby></i></span>
<th id="zp1tt"></th><strike id="zp1tt"></strike>
<strike id="zp1tt"></strike>
<strike id="zp1tt"><dl id="zp1tt"></dl></strike>
<span id="zp1tt"><dl id="zp1tt"><ruby id="zp1tt"></ruby></dl></span>
<span id="zp1tt"></span><strike id="zp1tt"></strike>
<span id="zp1tt"><dl id="zp1tt"></dl></span>

Digitech Trio+ Band Creator

Begleitband und Looper im Stompboxformat

  • generiert Bass- und Schlagzeug-Begleitung basierend auf dem eigenen Gitarrenspiel
  • integrierter Looper - kann auch unabh?ngig von der Begleitungsfunktion genutzt werden
  • 12 Musik-Genres mit je 12 w?hlbaren Song-Stilistiken
  • bis zu 12 Songs mit 5 verschiedene Songabschnitte einspielen, speichern und jederzeit wieder aufrufen
  • Umschalten von Songabschnitten und Styles per Fu? via optionalem DigiTech FS3X
  • Metallgeh?use
  • eingebaute Gitarreneffekte
  • FX-Loop zum Einschleifen externer Effektpedale
  • True Bypass
  • Eing?nge: 6,3 mm Monoklinken für Instrument, FX-Return und Stereoklinke für Fu?schalter
  • Ausg?nge: 6,3 mm Monoklinken für Amp, Mischpult und FX-Send sowie 3,5 mm Kopfh?rer-Ausgang mit Lautst?rkeregler
  • Mini USB Anschluss
  • Abmessungen (L x B x H): 137 x 107 x 63 mm
  • Gewicht: 660 g
  • inkl. MicroSD Karte und 9 V DC-Netzteil

Hinweis: kein Batteriebetrieb m?glich!

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Digitech Trio+ Band Creator
62% kauften genau dieses Produkt
Digitech Trio+ Band Creator
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
173 € In den Warenkorb
Boss RC-500 Loop Station
6% kauften Boss RC-500 Loop Station 259 €
tc electronic Ditto + Looper
5% kauften tc electronic Ditto + Looper 112 €
tc electronic Ditto Looper
5% kauften tc electronic Ditto Looper 78 €
Boss RC-5 Loop Station
3% kauften Boss RC-5 Loop Station 163 €
Unsere beliebtesten Looper
750 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Die Band die mir beim üben hilft
Ralf Denker, 30.01.2021
Nach über 20 Jahren habe ich wieder begonnen Gitarre zu spielen. Da ich "nur" für mich zuhause spiele ( zumindest erst einmal ) und mir vieles erst einmal wieder erarbeiten muss/will schaute ich mich um, was es heute so an Möglichkeiten gibt, mir dies zu erleichtern.
Der Digitech Trio+ Band Creator Bundle, bietet mir Möglichkeiten die es in dieser Form vor 20 Jahren nicht gab. Ein Super Teil. Bis heute wusste ich ( Noop ) gar nicht was ein Looper ist. Und welche Möglichkeiten der mir eröffnet.
Ich bin begeistert. Und die vielen anderen Dinge die in dieser "Band in der Box" stecken. Unglaublich. Einfach toll.
Ich habe gleich das Bundle mit dem Digitech FS 3X 3-Funktion Fußschalter gekauft. Das war eine gute Entscheidung. So kann ich Einstellungen vornehmen ohne mich zu bücken, ohne meine Gitarre ablegen zu müssen.
Das hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Ich muss gestehen, ich habe noch lange nicht alle Möglichkeiten herausgefunden und benutzt, die mir dieses Box bietet. Da ist noch viel für die Zukunft, das mir Spaß machen wird. Da bin ich sicher.
Empfehlung an alle die dieses Gerät kaufen möchten: Handbuch drucken ( gibt es hier bei Thomann ) und lesen!
Es gibt auch ein paar sehr gute Videos im Netz. Auch hier meine Empfehlung: Anschauen und möglichst auch speichern. Das hilft sehr! Bei den vielen Möglichkeiten ist das unbedingt anzuraten. Diese Hilfe braucht man immer wieder einmal. Dem Internet sei Dank, dass es diese Möglichkeiten gibt.
Kleines Manko: Dieser Looper kann leider keine Backingtracks speichern. Und auch die Bearbeitung und Speicherung von eingespielten Loops ist etwas umständlich. Die Bedienung ist, wie schon gesagt, nicht immer einfach, nicht plug & play. Man muss sich mit dem Gerät beschäftigen. Zum "Jammen" aber ist das Gerät eine Wucht. Ein Minuspunkt ist auf jeden Fall der fehlende Schalter zum ein und ausschalten. Im Jahr 2021 sollte man voraussetzen können, dass jedes, noch dazu ein ansonsten technisch hochentwickelte Gerät, über eine so simple Funktion, wie einen Ein und Ausschalter, verfügt. Es gibt keinen mir ersichtlichen Grund, der dies unmöglich machen könnte. Immerhin ist hier wenigstens ein Netzteil im Lieferumfang enthalten. Das ist, mir ebenso unverständlich, nicht bei allen Geräten der Fall. Hier kann ich das Zoom A1X Four Acoustic FX Pedal als Beispiel nennen, welches ich ebenfalls von Thomann habe. Und auch das Zoom hat keinen Schalter.
Und sicher gibt es Geräte die mehr können und einfacher zu bedienen sind als das Digitech Trio+, aber die kosten auch deutlich mehr. Die Erwartungen sollten auch immer dem Preis dessen entsprechen, was man bezahlen will.
Für mich ist es schon erstaunlich, was die Technik des Digitech Trio+ mir ermöglicht. Und da passt das Preis-Leistungsverhältnis auf jeden Fall. Natütlich gibt es immer vermeintlich bessere Geräte, die mehr können, dann aber auch, und das ist dann ebenfalls gerechtfertigt, mehr kosten.
Für mich steht die nächste Anschaffung schon fest: Die Boss RC-500 Loop Station. Die kann Backingtracks aus dem Netz speichern und ermöglicht mir, mich auf mein Solospiel zu konzentrieren. Auch kann der Boss sehr viel längere Loops aufnehmen. Aber auch der hat so seine Tücken. Kann man den Rezensionen und dem Netz entnehmen.
Wie beim Gitarre spielen und beim Sport ( bin selbst Kampfsportler ) gehört eben immer auch üben, trainieren und lernen dazu. Das sollte man nie vergessen.
Fazit: Wer ein Gerät zum Üben, zur Begleitung zuhause sucht, macht hier nichts falsch. Mitbringen muss man den Willen sich mit dem Gerät zun beschäftigen. Dann macht es richtig viel Spaß. Wer da mehr will, dem empfehle ich gleich etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Am Ende bleibt immer die Frage, was will ich machen, was will ich erreichen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bin begeistert
Madbat, 01.02.2021
auch wenn ich nach einiger Zeit durchaus die Bedenken einiger Nutzer bez. Live-Einsatz, Beschränkung auf fünf Songparts etc. nachvollziehen kann.
Ich benutze den Trio allerdings gar nicht zum Erstellen kompletter Songs, sondern als tolle Übungshilfe: Die Band spielt eine Akkord-Progression und ich fiedele drüber oder ich übe Songparts, die mir Schwierigkeiten machen, in beliebiger Geschwindigkeit.

Los ging's allerdings (im Nachhinein natürlich logisch) mit einem kleinen Schreck: Oh, der geliebte Modelling-Amp modelliert ja auch Bass + Drums des Trio; ersteres mag evtl. noch angehen, letzteres eher nicht...
Kein Problem, Bass-Amp dazugestellt, neutralen Sound programmiert (natürlich auch Modelling...) und alles bestens, keine Einwände gegen den Trio-Sound (bis jetzt allerdings nur bei ichsachmal erweiterter Zimmerlautstärke).

Die Bedienung ist wirklich einfach, die beiden Fußtaster reichen erstmal aus, um die Band anzulernen und Loops aufzunehmen. Bearbeitung geht auch danach mit den restlichen Tasten und Drehschaltern; dazu genügt anfangs auch der beiliegende Quick-Guide, komplette Anleitung gibt's im Netz.
Besonders gut gefällt mir dabei, dass man weder beim Anlernen noch beim Loopen den exakten Start-/Stop-Zeitpunkt treffen muss: Anlernen beginnt mit dem ersten gespielten Ton, am Ende des Parts dann ungefähr passend drauf treten, fertig. Loopen beginnt entweder auch mit dem ersten gespielten Ton (bei Bedarf zählt der Trio ein) oder, wenn die Band schon spielt, mit dem Beginn des gelernten Patterns und stoppt dann jeweils automatisch mit dem Ende des Patterns.

Digitech empfiehlt ja, möglichst klar und schnörkellos vorzuspielen; damit kam bei mir am Anfang auch mal eher wirres Zeug raus (was durchaus an mir liegt, Bass kann ich besser als Gitarre und beides nicht wirklich gut...), aber schon mit einfachen Powerchords und rhythmisch passenden Palm Mutes macht das Ding ziemlich exakt, was ich erwarte.
Und sollte wirklich mal partout nichts passendes rauskommen, dann spielt man einfach (im Wortsinne) irgendwas im gewünschten Rhythmus, dreht dann den Bass auf lautlos und loopt die gewünschte Basslinie selber. Gitarre kann dann durch die unbegrenzten Overdubs immer noch dazu.

Positiv überrascht haben mich die zwei Sound-Presets für jedes einzelne Genre, speziell die Metal Distortion ist ein heftiges Brett.

Wider Erwartungen nutze ich das Metal-Genre für die Band aber eher selten (da doch ein wenig brachial), dafür liebe ich R&B, Style 6: Hyperaktiver Funk-Bass, da setze ich mich auch mal einfach davor und höre zu, zumal das Teil, wenn ein gelernter Part etwas länger läuft, immer mehr Variationen einzustreuen scheint.

Fazit: Ich freu' mich jeden Tag auf's Einschalten, Frau ist glücklich, da ich endlich nicht mehr stundenlang das Gleiche spiele; was will man mehr?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Genau das, was ich erwartet hatte
ToMu_2675, 05.10.2020
Mein Profil: ambitionierter Hobbymusiker (Gitarre) mit musikalischer Ausbildung
Einsatz: im heimischen Bereich, um meine Gitarre mit Drums und Bass sowie Loops zu bereichern

Zur Funktionalität: hier gibts super Youtube Videos auf Deutsch, welche die Einbindung und die Nutzung ausführlich erklären. Auf dieser Basis war die Lernkurve relativ leicht und der Zeitaufwand überschaubar Die Integration ins heimische "Setup" gelang problemlos.

Was habe ich gesucht: definitv keinen Drumcomputer, sondern eher eine intuitiv schnell integrierbare Rhytmuslösung, die mir nicht stundenlanges arrangieren abverlangt und an die ich nicht den Anpsruch habe einen kreativen Schlagzeuger zu ersetzen. Eher was solides, was mir mein Hobby bereichert. Und das erfüllt das Teil m.E. voll und ganz. Ich verstehe ehrlich gesagt die Vergleiche mit dem Beatbuddy überhaupt nicht - hier liegt ein ganz anderes Konzept zu Grunde. Der Aufwand, einen Drumcomputer (wie z.B. Roland oder Beatbuddy) einzurichten, ist mir zu hoch.

Natürlich muss man den Umgang ein wenig üben. Und jedes Gerät hat irgendwo seine technsichen Grenzen (wenn es bezahlbar bleiben soll).

Ich habe das Gerät zwischen Akustikgitarre und Amp geschaltet und kann zudem die Rhytmusspur (Drum, Bass) separat von der Gitarrenspur vom Trio+ in jeweils einen Instrumenteneingang des Amps führen. Die Pegel können getrennt geregelt werden.

Die Handhabung (immerhin ja ein Fußpedal) sowie den Klang empfinde ich als gelungen - nichts wird irgendwie abgewertet, der Sound von Drum & Bass klingt "natürlich" und die Verarbeitung ist tadellos. Die Schalter lassen sich gut betätigen und der Kasten vermittelt einen wertigen Eindruck.
Für mich übrigens auch ein schönes Feature: der Kopfhörerausgang, der dann automatisch die anderen Lineouts stilllegt. Eben fürs Üben super durchdacht.

Ob das jetzt was für Profimusiker ist, kann ich nicht sagen.

Um sein Hobby zu bereichern, zu üben oder Ideen für die Band festzuhalten ohne sich stundenlang auf das arrangieren von irgendwelchen Bass oder Drumlinien fokussieren zu müssen finde ich das hier ein gelungenes Produkt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Danke!
01.12.2016
Dank an die Firma Digitech, Dank an die Thomänner für dieses tolle Teil.

Als dilettantischer Gitarrist, der nach 25 Jahren Klampfenpause vor einem halben Jahr wieder zum Instrument gefunden hat erfüllt sich mit dem Trio ein Spassmacher der Sonderklasse.

Nachdem ich überflüssige Stunden damit verbracht habe in Garageband und ständig knarzendem Ipad die alten Stücke der 80er Kellercombo in der ich mitgewirkt habe wieder zu beleben ist die Welt nach dem Erwerb dieser Wunderkiste um vieles einfacher und besser geworden.

Dauerte es Anno 1989 noch ein ganzes Wochende inclusive einer Stange Kippen und diversem Alkohol um einen Song in lausiger Qualität auf einer Tascam 4 Spur Maschine zu verewigen macht der übergewichtige Familienvater das jetzt entspannt nach der Tagesschau auf der Bettkante vorm Fernseher.

Fazit: Robust, Innovativ, motivierend, klanglich knackig und der ultamitive Beweis, dass früher nicht alles besser war. Das einizige was zur Perfektion fehlt sind die bekloppten Jungs von früher und ein An/Aus Schalter, aber dafür kann ich nun wirklich nix abziehen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
173 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 20.04. und Mittwoch, 21.04.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.?Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
227
(227)
Kürzlich besucht
Fender CD-60 NA V3

Fender CD-60 NA V3; Westerngitarre, Dreadnought; Decke laminierte Fichte, X-Bracing; Boden & Zargen laminiertes Mahagoni; Hals aus Nato; Griffbrett und Steg aus Walnuss; 20 Bünde, Mensur 643mm, Sattelbreite 43mm (1,69"); Farbe Natur, Werksbesaitung Fender 880L (254209)

1
(1)
Kürzlich besucht
Solar Guitars AB 1.7C Carbon Black

Solar Guitars AB 1.7C Carbon Black, 7-saitige E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals, C-Profil, ger?stetes Ahorn Griffbrett, Graphit-Sattel, 48 mm Sattelbreite, 24 Super Jumbo Stainless Steel Bünde, Mensur 648 mm, Duncan Solar HumbuckerTonabnehmer & Duncan Solar Stacked Single Coil, Evertune F-Type…

201
(201)
Kürzlich besucht
Line6 Helix Guitar Processor

Line 6 Helix Guitar Processor, n?chste Generation Dual DSP-basierte HX Modeling Engine mit 4 diskrete Stereo-Signalwege, 50 Guitar Amp Modelle, 12 Bass Amp Modelle, 37 Boxen, 16 Mikrofon Modelle und 104 Effekte, importiert 1024/2048 Boxen IR's (Impulsantworten), 12 druckempfindliche Fu?schalter…

11
(11)
Kürzlich besucht
tc electronic Flashback 2 Mini Delay

tc electronic Flashback 2 Mini Delay; Effektpedal für E- & Akustik Gitarren; die TC MASH-Technologie verwandelt den Fu?schalter in einen druckempfindlichen Expression Controller; neue Band- und Analog-Delay Algorithmen; TonePrint-enabled: Laden Sie Signature Tones in das Pedal mit der freien TonePrint…

2002
(2002)
Kürzlich besucht
Harley Benton G212 Vintage

Harley Benton G212 Vintage Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8Ohm, 2x60 Watt an 16Ohm, Mono/Stereo schaltbar, hochwertiges 18mm Pappel Sperrholz Geh?use, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Abmessungen H x B x T: 520 x 742 x…

11
(11)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverst?rker; Mic Gain 58 dB,

1
(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,…

Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Gr??e für Musiker, verstellbare T?ne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel m?glich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfh?reranschluss, Lautst?rkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfl?che am Hals…

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz

Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Niedrige Fuzz-Einstellungen emulieren Vintage-Lo-Fi-Distortion-Sounds, wie Sie durch den Einsatz einer Rasierklinge an einer Lautsprechermembran, einer losen R?hre oder einem defekten Kanal an einem Aufnahmepult erzeugt werden, hohe Fuzz-Einstellungen führen zu…

Kürzlich besucht
Meinl TMDDGS Didgeridoo Stand

Meinl Didgeridoo St?nder, TMDDGS, Material: Aluminium, Stabiler Zweifu?st?nder, Weiche Polsterung mit schützendem Gummizug, H?he, Winkel und Tiefe einstellbar

1
(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE

Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE; Limited Edition mit goldenen Highlights; auf 1000 Stk. weltweit limitiert; nummeriert mit Gravur auf der Konsole; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautstt?rkenregler, 1…

Kürzlich besucht
Endorphin.es Ground Control

Endorphin.es Ground Control; Eurorack Modul; Performance Sequenzer; Keyboard mit 24 Pads zur Echtzeiteingabe von Noten; USB-B Port und MIDI In/Out zur Einbindung externer MIDI-Ger?te und DAW-Integration; 3 Sequenzerspuren mit CV-/Gate-Ausg?ngen; 8 Drum-Spuren mit Trigger-Ausg?ngen; 24 Pattern pro Spur, 64 Steps…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder m?chten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme m?glichst schnell für Sie l?sen.

4ayy